Tausende von Menschen genossen das Open von Spanien 2016 in Sotogrande

  • Aktie

Andrew Johnston kam auf den ersten Platz, gefolgt vom Holländer Joost Luiten und dem Spanier Sergio Garcia

Tausende von Menschen kamen vergangenen  Tagen, von Donnerstag bis Sonntag 17. April., nach Sotogrande Es waren vier magische Tage, an denen wir die besten europäischen Golfer und eine fantastische sportliche Atmosphäre genießen konnten. All dieses fand im Real Club de Golf Valderrama statt.

Die Meisterschaft, in der European Tour eingetragen war sehr intensiv aufgrund der hohen Qualität des Spiels und die harten Windbedingungen. Unter den TOP 20 Teilnehmern waren 7 Engländer, 5 Spanier, drei Dänen, zwei Schweden und zwei Franzosen. Der erste Platz ging an den Engländer Andrew Johnston.

Der 27-Jährige zeigte seine Konsistenz und Zuverlässigkeit des Spiels bis zum Ende und bekam so seinen ersten Sieg auf der European Tour.

Johnston, Platz 233 auf der Weltrangliste auf Platz, war nicht der Favorit der Experten. Seine Ausdauer, sein harmonischer Swing und vor seine wenigen Fehler machten Ihn zum Sieger dieser Meisterschaft mit 285 Schlägen.

Der zweite Platz ging an den Holländer Joost Luiten, der als Favorit gestartet war aber leider den Playoff-Tie-Break nicht gewinnen konnte. Der Spanier Sergio Gracia kam auf den dritten Platz. Er bekam Unterstützung und Zuneigung des Publikums da dieses Turnier auch seinen Namen trug

Die besten Plätze in Europa

Das prestigeträchtige Turnier fand auf einem der besten Plätze Europas statt, dem Real Club de Golf Valderrama.

Es ist der erste spanische Golfplatz auf dem vier verschiedene Turniere der European Tour ausgetragen wurden: Open In Spanien Volvo Masters, WGC Cadillac und dem Masters Andalusien